Samsung

Samsung Galaxy S6 edge 32GB

Galaxy S6 Edge– Quad HD (5,1 Zoll, Super AMOLED)
– beidseitig gewölbtes Display
– OctaCore (64 bit): Quad 2.1GHz + Quad 1.5Ghz
– 16 Megapixel Hauptkamera
– schnelles Internet (z.B. LTE Cat.6)
– Ultra Power Saving Mode
– Flatrate in alle dt. Netze
– SMS Flatrate
– 3 GB Daten-Flat bis zu 100 Mbit/s

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Samsung Galaxy S5 mini G800F

Galaxy S5 Mini– 4,5 Zoll Display
– staub- und wasserdicht nach IP67
– Betriebssystem Google Android KitKat
– 8-Megapixel-Hauptkamera
– 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor
– Fingerabdruck-Sensor
– Flatrate alle Netze
– 1 GB Internet
– Flatrate SMS

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Samsung Galaxy S6 G920F 32GB

Samsung Galaxy S6– Quad HD Super-AMOLED Display (5,1 Zoll)
– Gehäuse aus Metall & Glas
– Octa-Core-Prozessor (64 bit) & 32 GB Speicher
– Fingerabdruckscanner & Samsung KNOX™
– Flatrate ins dt. Vodafone Netz
– 1 weiteres Netz
– Internet 500 MB
– SMS Allnet Flat
– 100 Inklusiv-Minuten

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Samsung Galaxy Note Edge N915FY

Galaxy Note Edge N915FY– 5,6 Zoll Display (14,19 cm)
– Gebogenes Display an der Seite
– S Pen für intuitive Stifteingabe
– Leistungsfähiger 2,7 GHz Quad-Core-Prozessor
– 16-Megapixel-Hauptkamera mit optischen Bildstabilisator
– Internet mit schneller Datenübertragung
– Flatrate alle Netze
– 2 GB Internet
– Flatrate SMS

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Samsung Galaxy S5 G900F

Galaxy S5– 5,1 Zoll Display
– Betriebssystem Google Android KitKat
– 16-Megapixel-Hauptkamera
– 2,5 GHz Quad-Core-Prozessor
– staub- und wasserdicht nach IP67
– Videoaufnahme – Auflösung UHD 4K
– Flatrate alle Netze
– 1 GB Internet
– Flatrate SMS

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Samsung Galaxy Note 4 N910F

Galaxy Note 4 N910F– 5,7 Zoll Display (14,39 cm)
– Super-AMOLED-Touch-Display
– S Pen für intuitive Stifteingabe
– Betriebssystem Google Android KitKat
– 16-Megapixel-Hauptkamera mit optischen Bildstabilisator
– 2,7 GHz Quad-Core-Prozessor
– Flatrate alle Netze
– 2 GB Internet
– Flatrate SMS

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Historie und Innovationen von Samsung Smartphones

Wie Samsung berühmt wurde

Gemessen an Marktstärke und Umsatz zählt Samsung weltweit zu den größten Unternehmen. Der Konzern beschäftigt aktuell über 600.000 Angestellte und nahm seinen Ursprung 1938 im südkoreanischen Seoul. Der Firmengründer Lee Byung-chull hatte seine Firma zunächst als kleines Familienunternehmen konzipiert und benannte es nach seinen drei Söhnen. Übersetzt bedeutet Samsung nämlich „drei Sterne“.

Zunächst verkaufte der Betrieb Lebensmittel und stieg später in die Baubranche sowie die Nahrungsmittelverarbeitung ein. Es entstanden erste technische Geräte – etwa eine Weizenmühle. Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelte sich später die Firmentochter Samsung Electronics, die sich auf Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik fokussierte. So gehörten bald auch Mobiltelefone und das beliebte Smartphone Galaxy zum Angebot des Unternehmens.

Was in einem Smartphone des südkoreanischen Unternehmens steckt

Vergleichbar mit anderen Unternehmen der Telekommunikationsbranche brachte Samsung zunächst klassische Handys heraus, wie etwa das SGH C207 oder das SGH D600. Die heute im Vergleich zu einem modernen Smartphone altertümlich anmutenden Modelle waren damals auf dem aktuellen Stand der Zeit und boten ein Farbdisplay, eine lange Akkulaufzeit von bis zu neun Tagen sowie kleinere Gimmicks, etwa Spiele und Messengerfunktionen. Einem heutigen Smartphone wesentlich ähnlicher war später das SGH-i900 Omnia. „Omnia“ steht im Lateinischen für „alles“ und dies war auch der Anspruch des Herstellers an das kleine Smartphone – es sollte dem Nutzer alles bieten, was dieser benötigt. Vorgestellt wurde das Mobile Phone im Jahr 2008. Es ermöglichte das Surfen mittels WLAN oder HSDPA, bot eine vollständige Navigation mit GPS und eine 5-Megapixel-Kamera. Der Touchscreen ähnelte dem konkurrierenden Apple-Produkt.

Auch später waren einige Ähnlichkeiten zwischen den Samsung-Modellen und den Produkten der Konkurrenz augenscheinlich. Dennoch hob Samsung sich immer wieder mit eigenen Neuentwicklungen vom Markt ab. Einen weitere Sprung in Richtung technischer Innovationen erlebte Samsung mit der Galaxy-Reihe. Am bekanntesten dürfte das Galaxy Note sein, welches erstmalig 2011 auf den Markt kam. Mit den Abmessungen 146,85 × 82,95 × 9,65 Millimeter war es handlich, bot aber genug Platz für das ansprechend große Display. Hier wurde auch die eigens entwickelte Super-AMOLED-Technologie eingebaut, die eine sehr hohe Farbtreue des Displays ermöglicht. Beinhaltet war ebenfalls ein Dualcore-Prozessor mit 1,4 Gigaherz. Mit bis zu 32 Gigabyte internem Speicher bot das Galaxy mehr Speicherplatz als die meisten Konkurrenten. Als Besonderheit galt zudem der S Pen. Diese Innovation kam hier erstmalig zum Einsatz und erlaubte es, auf dem Display handschriftliche Notizen zu hinterlassen oder den Touchscreen mit dem Stift zu bedienen.

Eines der Nachfolgermodelle war das Samsung GT-i9500 Galaxy S4. Es bot eine 13-Megapixel-Kamera und eine verbesserte Hardware. Der Bildschirm beeindruckte mit Full-HD-Auflösung und durch die Ausstattung mit einem Infrarot-Sender konnten Nutzer das Smartphone auch als Fernbedienung für den DVD-Player oder den Fernseher einsetzen. Als Software wurde Android 4.2.2 installiert – auch unter der Bezeichnung Jelly Bean bekannt. 2015 präsentierte Samsung schließlich das Smartphone Galaxy S6. Die Kamera bietet 16 Megapixel und die 20% höhere Arbeitsgeschwindigkeit kommt dennoch mit 35% weniger Strom aus, was sich positiv auf die Akkuleistung auswirkt. Zeitlupenaufnahmen sind mit diesem Smartphone ebenso möglich wie das Umwandeln von Bildern in kontrastreiche HDR-Fotos. Der Fingerabdruckscanner des Modells funktioniert durch Auflegen des Fingers und das Smartphone kann kabellos geladen werden.

Was nach dem Galaxy kommt

Wie die Weiterentwicklung der Sicherheitstechnik in Richtung eines einfach zu bedienenden Fingerabdruckscanners zeigt, ist die Security der Mobile Phones beim Samsung ein wichtiges Thema. Der Fingerabdruck, der bereits beim Galaxy genutzt wird, soll zukünftig auch zum Einkaufen über das Smartphone verwendet werden können. Da Samsung ebenfalls Tablets anbietet, ist zu erwarten, dass beide Produktsparten – Smartphone und Tablet – sich annähern.

Die Multimedia-Möglichkeiten werden beim nächsten Galaxy weiter ausgebaut, sodass dieses bald Kameras, Player und auch Fernseher vollständig ersetzen kann. Beim Bildschirm stehen Schärfe und Größe aus dem Plan. Die zukünftigen Smartphones und Nachfolger des Galaxy werden über noch hochauflösendere, farbgetreuere und größere Displays verfügen. Die Zukunft des Galaxy sieht zudem immer flachere Modelle mit strapazierfähigeren Gehäusen vor.