iPhone

Apple iPhone 6 Plus 16GB

– 5,5 Zoll Retina HD-Display
– neue iSight Kamera
– A8 Chip (64 bit)
– Highspeed-Internet
– Touch-ID Sensor
– Flatrate in alle dt. Netze
– SMS Flatrate in alle dt. Netze
– MMS Flatrate in alle dt. Netze
– 3 GB Daten-Flat bis zu 100 Mbit/s

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Apple iPhone 5s 32GB

Apple iPhone 5s– Mit Touch ID
– A7 Chip mit 64-Bit Architektur
– das erste 64-Bit Smartphone der Welt
– iOS 8
– Flatrate ins dt. Vodafone Netz
– 1 weiteres Netz
– Internet 500 MB
– SMS Allnet Flat
– 100 Inklusiv-Minuten

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Apple iPhone 6 64GB

iPhone 6– A8 Chip mit 64-Bit Architektur
– Touch ID
– 4,7″ Multi-Touch Widescreendisplay
– neue 8-Megapixel iSight Kamera
– Cinematic Videostabilisierung
– Flatrate alle Netze
– SMS Flatrate
– Flatrate Internet 3 GB
–  in der ganzen EU

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Apple iPhone 4S 8GB weiß

iPhone 4s weiß– Dual Core A5 Chip
– 8 MegaPixel-Kamera
– Retina Display
– 3,5″-Multitouch-Display
– 3-Achsen-Gyrosensor
– Videoaufnahme, HD (1080p)
– Flatrate alle Netze
– 1 GB Internet
– Flatrate SMS

Nur 1,00 Euro!
Info & Bestellung


Historie und Innovationen von Apple Smartphones

Die turbulente Erfolgsstory von Apple begann bereits mit der Vorstellung des ersten Macintosh-Computers im Jahr 1984. In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen weiter und brachte viele neue Geräte auf den Markt. Das erste Smartphone von Apple, das iPhone, erschien 2007. Am 9. Januar verkündigt Steve Jobs auf der Macworld Conference & Expo, dass Apple außer einem neuen iPod auch ein internetbasierendes Mobiltelefon auf den Markt bringt. Dieses wird über einfache Berührungen gesteuert und nutzt ein neuartiges Betriebssystem.

In den Geräten stecken besondere Innovationen

Im Juni 2007 kündigte ein Werbespot den offiziellen Verkaufsbeginn an. In den Vereinigten Staaten wird das Smartphone seit dem 29. Juni verkauft. Laut dem Entwickler wurden in den ersten Tagen rund 270.000 Exemplare verkauft. Im vierten Geschäftsquartal wechselten ca. 1,1 Millionen Smartphone-Modelle den Besitzer. In Deutschland und in England kam das Touchscreen-Mobiltelefon am 9. November auf den Markt. Im Herbst des Jahres erscheint auch der erste Touchscreen-iPod von Apple.

Die Markteinführung vom Apple iPhone revolutionierte und veränderte den gesamten Mobilfunkmarkt. Bis heute dient es als Prototyp für allen Touchscreen-Smartphones. Vom Nachrichtenmagazin Time wurde das iPhone zur „Erfindung des Jahres“ gekürt. Die erste Generation wird inoffiziell auch als 2G oder EDGE bezeichnet. Das neue Betriebssystem iOS wird in der Version 1.0.0 ausgeliefert. Für die Herstellung der Hardware ist das chinesische Unternehmen Foxconn verantwortlich.

Die technischen Besonderheiten der Apple-Smartphones

Trotz des großen Erfolges vom ersten Smartphone arbeitet der Entwickler zeitnah an einem Nachfolger. Dieses besitzt im Vergleich zum ersten iPhone gleich mehrere Verbesserungen und setzt auf neue Innovationen. Zur Ausstattung vom iPhone 3G gehören ein Beschleunigungssensor, ein Annäherungssensor und ein Umgebungslichtsensor. Die Bedienung erfolgt fast ausschließlich über das Multi-Touch-Display und macht es dem Nutzer noch einfacher. Die Kamera besitzt jetzt eine Videofunktion. Apple hat auch die Kommunikationsfähigkeiten von seinem zweiten Smartphone enorm verbessert. Das iPhone 3G unterstützt UMTS und kann sogar das schnelle Datenübertragungsverfahren HSDPA verwenden. Eine der größten Innovationen bei diesem Smartphone ist das integrierte GPS-Modul. Durch dieses und mit einer passenden App kann das Smartphone ein Navigationsgerät ersetzen. Dem direkten Nachfolger-Modell, dem 3GS, spendierte Apple einen Magnetometer. Dadurch verwandelt sich das Smartphone in einen präzisen Kompass.

Von weiteren Verkaufserfolgen beflügelt, entwickelt Apple munter weiter an einem neuen Nachfolger. Dieser sieht nicht nur dank Edelstahlrahmen schicker aus, sondern bekam einige Innovationen spendiert. Die Kamera wurde stark verbessert. Sie macht nun Bild-Aufnahmen mit einer 2592 × 1936 Pixel und nimmt Videos in HD mit 1280 × 720 Pixeln bei 30 fps auf. Zu den größten Innovationen gehören der lichtstarke LED-Blitz und ein fünffacher digitaler Zoom. Zum ersten Mal kommt in einem Mobiltelefon ein Sensor mit einer rückwärtigen Beleuchtung zum Einsatz. An der Front vom iPhone 4 findet sich eine VGA-Kamera und dank dieser kann man Audio- und Videotelefonie via FaceTime führen. Auch beim direkten Nachfolger, dem iPhone 4s, bringt Apple etwas ganz Neues auf den Markt. Das „S“ steht für die innovative Sprachsteuerung Siri (Speech Interpretation and Recognition Interface). Die Software-Sprachsteuerung wurde in das iOS 5.0 integriert und kann die natürlich gesprochene Sprache erkennen und verarbeiten.

Beim iPhone 5 stehen die iSight-Kamera, eine moderne Rückkamera und ein der Dockanschluss Lightning im Fokus. Den innovativen Touch-ID-Sensor führt das Unternehmen erst beim Nachfolger iPhone 5S ein. Dieser bietet dank Fingerabdruck-Erkennen und deutlich höhere Sicherheit gegenüber dem herkömmlichen PIN-Schutz. Zu den aktuellen Smartphone-Innovationen gehören Apple Pay und der MEMS-Beschleunigungsmesser. Beide kommen im iPhone 6 und 6 Plus zum Einsatz. Dank Apple Pay kann das aktuelle Smartphone wie eine Kreditkarte zum direkten Bezahlen verwendet werden.

Weitere Smartphone-Innovationen folgen mit Sicherheit

Von 2007 bis 2015 entwickelte das amerikanische Unternehmen viele Smartphone-Modelle. In diesen finden sich zahlreiche Innovationen, die für eine Marktveränderung sorgten. Die meisten Innovationen, wie das Touchscreen-Display, die mobilen Apps, die Bewegungssensoren, die Sprachsteuerung Siri und der Touch-ID-Sensor, werden von anderen Herstellern übernommen. Der Entwickler hat den Mobilfunkmarkt nachhaltig mit seinem iPhone geprägt. Laut Tim Cook wird Apple auch in Zukunft für weitere Innovationen und neue Produktkategorien sorgen.